Promotionsgruppen Netzwerk Frauen & Geschichte Bayern
Arbeitsgruppe Vorsorgendes Wirtschaften  

Der Arbeitskreis "Vorsorgendes Wirtschaften" hat sich im März 1998 gegründet mit dem Ziel, frauenspezifische Ansätze in der Ökonomie zu durchdenken und zu verbreiten. Vorsorgendes Wirtschaften holt die Wirtschaft in ihre Verantwortung für die Mitmenschen und die natürliche Mitwelt zurück.

Drei Prinzipien stehen für das Konzept "Vorsorgendes Wirtschaften":

  • Das Prinzip des Vor-Sorgens als generelles Wirtschaften
  • Das Prinzip der Kooperation
  • Das Prinzip der Orientierung am Lebensnotwendigen
  sorge
Quelle: Immler/Hofmeister: Natur als Grundlage und Ziel der Wirtschaft(S.28)
 

Also eine Wirtschaftsweise, die einen anderen Umgang mit Mitmenschen und Natur praktiziert, als die herkömmliche, die mit Profitorientierung, Konkurrenzdenken und Nachsorge kein nachhaltiges Wirtschaften ermöglicht.

Der Arbeitskreis versteht sich als Multiplikator für eine genderbewußte Theorie und Praxis des Wirtschaftens. Er wendet sich daher an ökonomisch-ökologisch interessierte Frauen. Er bietet Vorträge und Diskussionsgruppen, Austausch und Vernetzung mit dem Ziel zur Motivierung und Sensibilisierung für Veränderung, Umdenken und Einflußnahme.

Kooperation bestehen insbesondere mit dem Netzwerk "Vorsorgendes Wirtschaften", mit dem Arbeitskreis "Unternehmensethik" in der Evangelischen Kirche München und mit der Anstiftung. Wir treffen uns einmal im Monat.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
Dorothea Jablonski unter Tel: 08102/3957 oder die Geschäftsstelle.

Copyright © 2017 FAM Frauenakademie München e.V. Alle Rechte vorbehalten.