Dokumentation der Tagung von FAM und BenE München e.V.  
06. - 07. Oktober 2017 in der Seidlvilla, MünchenGlobal Caring Titel

Der Klimawandel als Teil der vielfältigen globalen Krisen braucht Zukunftsentwürfe jenseits ausgetretener Pfade. Care als „gute Sorge“ verweist auf grundlegende Fragen nach der Er­haltung von Leben und seiner sozialen und ökologischen Einbettung. Aus einer Care-Per­spektive kommen unterschiedliche und oft disparat erscheinende Dimensionen in den Blick. Insbesondere die Beiträge der feministischen Theorie und Praxis zeigen, wie Care, Nachhal­tigkeit, Wirtschaft und Demokratie zusammengedacht werden können und wie eine Trans­formation der multiplen Ungleichheitsverhältnisse hin zu einer (vor)sorgenden Gesellschaft aussehen kann.

Konzepte wie „Caring Democracy“ und „Wirtschaft ist Care“ wurden auf der Tagung vor- und zur Diskussion gestellt. Bei einem „Gerechtigkeitsfrühstück“ wurde der Zusammen­hang von Geschlechtergerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung für die gesellschaftspoliti­sche Praxis ausgelotet.

Mit Sandra Eck, München; Dr. Daniela Gottschlich, Lüneburg; Dr. Ina Praetorius, Wattwil/Schweiz; Annette Rinn, München; Dr. Birte Rodenberg, Berlin; Sabrina Schmitt, München

Tagungsleitung: Birgit Erbe (FAM) und Prof. Dr. Gerd Mutz (BenE)

Hier finden Sie den Tagungsflyer mit Programm: Tagungsflyer

Tagungsbericht von Katrin Roller

Die Tagung fand im Rahmen des 11. Münchner Klimaherbstes statt und war eine Kooperation von FAM Frauenakademie München e.V. und AG Nachhaltiges Wirtschaften und soziale Nachhaltigkeit/BenE München e.V.

Copyright © 2018 FAM Frauenakademie München e.V. Alle Rechte vorbehalten.